WhyQuit.com banner. Want to quit smoking cigarettes or stop using e-cigarettes (e-cigs), bidis, kreteks, hookah, a pipe, cigars, dip, chew, snuff, snus, smokeless, chewing tobacco, or the nicotine gum, patch, lozenge, inhaler or spray?  Then you're in the right place!
WhyQuit.com   Joel's Library   How to Quit   Freedom   Turkeyville   Artikel Index

Joel's Rauchen aufhören Bibliothek





Hören Sie mit der Schlusspunktmethode auf!




Für viele beschwört die Schlusspunktmethode Visionen von folterähnlichen Schmerzen, Leiden und allgemeiner Schinderei herauf. Tatsächlich ist es aber einfacher, von einem Tag auf den anderen aufzuhören als mit irgendeiner anderen Methode. Einen Schlusspunkt zu setzen ruft weniger Leid hervor und erzeugt einen kürzeren Entzugszeitraum. Am wichtigsten ist jedoch, dass die Schlusspunktmethode den Ansatz darstellt, der dem Raucher die besten Erfolgschancen bietet.

Raucher müssen erkennen, dass sie drogenabhängig sind. Nikotin ist eine starke, süchtig machende Droge. Sobald der Raucher eine bestimmte Zeit lang geraucht hat, fordert der Körper die Einhaltung eines bestimmten Nikotingehaltes im Blut. Wird dieser Gehalt unterschritten, macht der Raucher die verschiedenen Stadien des Entzugs durch. Je kleiner die Nikotinmenge im Blut, desto intensiver sind die Entzugserscheinungen. Solange auch nur die geringste Menge Nikotin im Körper verbleibt, kämpft der Körper nach ihrer vollständigen Ergänzung. Wenn der Raucher aufhört, fällt der Nikotinpegel auf Null und der gesamte körperliche Entzug hört auf. Ab und zu kann es sein, dass der Raucher noch den Drang nach einer Zigarette verspürt, aber hier ist der Grund die frühere psychische Konditionierung und nicht die körperliche Abhängigkeit.

Die Zahl der Zigaretten einzuschränken oder die Benutzung von Nikotinersatzstrategien versetzen den Raucher in einen chronischen Drogen-Entzugszustand. Sobald der Raucher die Mindestmenge an Nikotin im Blut unterschreitet, fängt der Körper an, Nikotin einzufordern. Solange noch Nikotin im Blut vorhanden ist, fordert der Körper seine gewohnte Menge ein. Nur eine oder zwei am Tag zu rauchen oder ein Nikotinpflaster zu tragen, das graduell die dem Körper zugeführte Nikotinmenge vermindert, führt dazu, dass der Raucher nicht das erforderliche Minimalniveau erreicht und in einem chronischen Zustand des schlimmsten Drogenentzugs verharrt.

Dieser Zustand wird für das restliche Leben des Rauchers anhalten, es sei denn, dass ein oder zwei Schritte unternommen werden, um ihn zu korrigieren. Entweder kann der Raucher aufhören, Nikotin zu konsumieren. Das Nikotin im Blut wird vom Körper umgewandelt oder ausgeschieden, und der Entzug hört für immer auf. Oder der Raucher kann zu seiner alten Verbrauchsmenge zurückkehren, ohne irgendetwas erreicht zu haben.

Daher ist es unbedingt ratsam, von einem Tag auf den anderen aufzuhören. Sobald der Raucher aufgehört hat, endet der Entzug innerhalb von zwei Wochen. Wenn Sie rauchen, können wir Ihnen während dieser entscheidenden Zeit helfen. Sobald die vorbei ist, können Sie sicher sein, dass Sie nie wieder rauchen werden müssen.

Um dann nicht wieder anzufangen, müssen Sie sich einfach nur daran erinnern: Nie wieder einen einzigen Zug!


Joel

© Joel Spitzer 1984




WhyQuit.com's small banner
Diese Seite wurde zuletzt am 28. März 2014 by John R. Polito